direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Roboter Kamera

Robotereinheit und Fernbedienung mit Videosignal

Projektziel

Das Ziel des Projekts war es, einen Roboter zu bauen, welchen man drahtlos steuern kann. Auf dem Roboter ist eine Kamera installiert, welche permanent Bilder aufnimmt und diese über eine drahtlose Verbindung an ein Modul mit einem LCD-Bildschirm sendet.

Der Benutzer kann durch die empfangenen Bilder sehen, in welche Richtung der Roboter fährt und somit den Roboter steuern. Die Steuersignale werden auf dem gleichen Weg zum Roboter gesendet. Um den Roboter auch nachts betreiben zu können, wurde die Kamera mit zwei leistungsstarken LEDs bestückt.

Der Roboter kann für mehrere Aufgaben eingesetzt werden. Der Roboter kann sowohl für Spionageanwendungen, als auch in Gebieten benutzt werden, an denen Menschen sich nicht aufhalten können, wie beispielsweise in Räume mit toxischen Gasen oder starker radioaktiver Strahlung. Eine weitere Anwendung des Roboters liegt im Bereich der Biologie. Mithilfe des Roboters kann das Verhalten von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet und erforscht werden.

Konzept

Lupe

Der Roboter wird mit einem NetX50 Microcontroller gesteuert. Dieser ist zuständig für den Empfang und Versand von Steuersignalen und Bilddaten über einen WLAN Router, worüber die drahtlose Verbindung zustande kommt. Die elektrischen und elektronischen Bauteile des Roboters werden durch einen angebrachten Akkumulator auf dem Roboter mit Energie versorgt. Die Einstellung der richtigen Spannungsstufen für alle Bauteile wird durch entsprechende Spannungsregler erreicht.

Das Steuermodul besteht aus einem Touchscreen und einem netX-500 Microcontroller. Die Steuerung des Roboters erfolgt durch Richtungsanzeiger, die sich auf dem Touchscreen befinden.

Abschlussbericht

Den Abschlußbericht zum Projekt können Sie hier (PDF, 1,7 MB) herunterladen.

Teilnehmer

  • Bennet Fischer
  • Jarle Skjæveland
  • M. Reza Pourhashemi
  • Rijo Kavalakkatt
  • Thomas Winter
  • Torben Förster
  • Xiaohui Wang
  • Betreuer: Manuel Borchers

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe